Anzeige

HILDESHEIM. Am 03.04.2021 wurde eine Fensterscheibe einer Moschee im Bischofskamp in Hildesheim von einem Tatverdächtigen mit einem Stein beschädigt.

Beamte des 4. Fachkommissariats der Polizeiinspektion Hildesheim übernahmen nach Bekanntwerden der Tat sofort die Ermittlungen und konnten bereits nach wenigen Tagen, in enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Moschee, einen möglichen Tatverdächtigen ermitteln. Es handelt sich bei dem Mann um einen 22-jährigen Hildesheimer. Er wurde bereits polizeilich vernommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen.

Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt keine Hinweise auf eine rechtsmotivierte Tat.

Die Ermittlungen dauern an.

ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige