Anzeige

Versammlungsrechtliche Aktionen in Hildesheim

HILDESHEIM. Am 1. Mai fanden im Stadtgebiet zwei angezeigte und bestätigte Versammlungen anlässlich des Tags der Arbeit statt, an denen insgesamt etwa 500 Personen teilnahmen. Beide Versammlungen wurden durch die Polizei begleitet und verliefen störungsfrei.

Auf dem Marktplatz versammelten sich ab 11:00 Uhr unter der Schirmherrschaft des Deutschen Gewerkschaftsbundes in der Spitze ca. 380 Personen zu der traditionellen Maikundgebung. Als Redner trat hierbei u.a. der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil auf. Gegen 12:45 wurde die Versammlung für beendet erklärt.

Die zweite Versammlung, unter der Überschrift „Organisiert kämpfen – gegen Ausbeutung und Unterdrückung“, begann gegen 13:00 Uhr auf dem Hindenburgplatz. Nach einer Auftaktkundgebung zogen die ca. 120 Teilnehmer über die Straße Zingel, die Bahnhofsallee und die Bernwardstraße zum Angoulemeplatz, wo eine Abschlusskundgebung stattfand. Gegen 14:45 Uhr war auch diese Versammlung beendet.

jpm/ots





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige