Anzeige

Mit geklautem Kühlschrank im Zug – jetzt im Knast (ohne Kühlschrank)

HAMBURG/HANNOVER. Ob es am Durst lag? Ein 45-jähriger Lette klaute heute Morgen im Hamburger Hauptbahnhof einen Getränkekühlschrank. Er betrat das Restaurant Burger King, nahm sich den Kühlschrank mit Getränkedosen und spazierte auf direktem Weg in einen Zug nach Hannover. Die Bundespolizei in Hannover wurde durch ihre Kollegen in Hamburg über den Diebstahl informiert. Als der wohnungslose Lette mit dem Kühlschrank den Zug in Hannover nichtsahnend verließ, wartete bereits eine Streife auf Ihn.

Er war sich zunächst keiner Schuld bewusst und behauptete, dass ihm der Kühlschrank geschenkt wurde. Dumm nur, dass die Kameraaufzeichnungen etwas Anderes zeigten. Eine Kontrolle auf der Wache ergab, dass der Langfinger von der Justiz vor drei Tagen zu 40 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt wurde, wegen Diebstahls.

Zusätzlich wird er seit einiger Zeit wegen diverser anderer Straftaten gesucht, unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Gefährlicher Körperverletzung. Der Lette wurde verhaftet und sitzt nun im Gefängnis. Der geklaute Kühlschrank wurde sichergestellt und geht wieder zurück nach Hamburg.

ots

Anzeige



Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige