Landwirte produzieren die Grundlagen für eine gesunde Ernährung

NIEDERSACHSEN. Die Ernte ist größtenteils eingefahren, jetzt holen Bauern und Landwirte die späten Früchte vom Feld. „Die Produktion gesunder und natürlicher Lebensmittel ist das ureigenste Verständnis von uns Landwirten, damit daraus gesunde und leckere Speisen zubereitet werden können – egal ob traditionell oder Bio, vegetarisch oder vegan“, sagt Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke. Zahlreich finden nun in Niedersachsen Erntefeste und Bauernmärkte statt, die ihren Abschluss im Erntedank finden.

Das große Bauernhof-Familien-Kochfest der Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande (LAG) findet am 15. September auf dem Ferienhof Nyenhuis in Bippen statt. Dann verwandelt sich der Hof in eine große Schlemmer- und Erlebnismeile mit niedersächsischen Spezialitäten, Landerlebnis und Landwirtschaft. Von A wie Apfelsaftpressen bis Z wie Zwetschgenmarmelade gibt es viel zu erkunden und zu probieren. Die niedersächsischen Ferienhöfe präsentieren leckere Köstlichkeiten zum diesjährigen Motto „Querbeet – Frische Landküche rund um Kräuter & Co“. Gäste können sich auf selbstgemachte Rote Grütze, Hochzeitssuppe, Zucchini-Puffer mit Kräuter-Dip und viele weitere Probierportionen der Ferienhöfe zu kleinen Preisen freuen. Ehrengast und Ehrenköchin ist die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Barbara Otte-Kinast. Sie wird das Kochfest eröffnen und während des ganzen Tages auf der Kochmeile an verschiedenen Kochständen mit Hand anlegen, um für Niedersachsens vielfältigen landwirtschaftlichen Produkte zu werben – unterstützt von Landvolkpräsident Albert Schulte to Brinke.

Am 25. September werden Landjugend, LandFrauen und Vertreter des Landvolks die Erntekrone an Landesbischof Ralf Meister in Hannover übergeben. Das landesweite Erntedankfest mit Festgottesdienst findet hingegen im Dom zu Verden statt. Am 6. Oktober um 15 Uhr wird mit Ministerpräsident Stephan Weil und Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast sowie zahlreichen Vertretern der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft gefeiert. Mit den Erntedank-Gottesdiensten und -festen zeigt die Gesellschaft ihre Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Bauern und Landwirte. „Das ist gerade in der heutigen Zeit wichtig. Das Erntedankfest bietet die ideale Gelegenheit zu einem offenen Austausch auf Augenhöhe zwischen Verbrauchern und Landwirten. Wir sind dazu immer bereit“, lädt Schulte to Brinke ein, sich vor Ort direkt beim Landwirt zu informieren.

LPD

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.

Folgen Sie uns auf Twitter