Anzeige

Startsignal für neue Flurbereinigungsverfahren

NIEDERSACHSEN. Mit der heutigen Verkündung des Flurbereinigungsprogramms 2021 bis 2025 hat Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast das Startsignal für die Einleitung von 22 neuen Verfahren gegeben.

Ab sofort können verschiedene Arten von Flurbereinigungsverfahren eingeleitet werden, um die unterschiedlichen Herausforderungen im ländlichen Raum zu begleiten. Elf der freigegebenen Verfahren leisten einen Beitrag zur Agrarstrukturverbesserung durch die Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes unter Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege.

Sie werden mit Fördermitteln in der Höhe von rund 23,5 Millionen Euro ausgestattet, die überwiegend für den Ausbau nachhaltiger ländlicher Wege eingesetzt werden. Elf freigegebene Unternehmensflurbereinigungsverfahren sind durch Infrastrukturmaßnahmen des Straßenbaus ausgelöst und dienen der agrarstrukturverträglichen Umsetzung.

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast: „Die Flurbereinigung ist ein wichtiges Instrument zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsverhältnisse im ländlichen Raum. Wichtig ist für mich auch, dass die Verfahren künftig Projekte des Niedersächsischen Weges maßgeblich unterstützen werden.“ Das Flurbereinigungsprogramm 2021 bis 2025 umfasst eine Gesamtfläche von 26.615 Hektar.

Hintergrund:
Der Ausgleich verschiedenster Interessen und die Lösung sowie die Vermeidung von Landnutzungskonflikten steht bei der Flurbereinigung an vorderster Stelle. Durch Neuordnungen können flächenbeanspruchende Maßnahmen agrarstrukturverträglich unterstützt und ermöglicht werden. Hierzu zählen unter anderem Vorhaben des Klima-, des Hochwasser- und des Bodenschutzes.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige