Aktionen des Volksbundes zum Volkstrauertag

HILDESHEIM. Zu einer öffentlichen Gedenkstunde anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, 18. November, lädt der Verband Hildesheim-Stadt des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge ins Rathaus ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr in der Rathaushalle. Die Rede hält der Vorsitzende des Verbandes, Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer. Schülerinnen und Schüler des Goethegymnasiums gestalten das weitere Programm. Anschließend werden um 12 Uhr die Toten mit einem ökumenischen Gebet und einer Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Nordfriedhof geehrt. Der Bus dorthin steht am Platz An der Lilie bereit. Die Rückfahrt direkt zur Schuhstraße ist für etwa 12.30 Uhr geplant.

Bereits für Sonnabend, 10. November, lädt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Prominente ein, gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer vormittags im Stadtgebiet und vor verschiedenen Verbrauchermärkten zu sammeln. Treffpunkt ist um 12 Uhr im Rathaus, Markt 1, Sitzungsraum Didrik Pining (2. OG, Raum 204).

Schülerinnen und Schüler des Andreanums werden für den Volksbund zudem Mitte November bis Mitte Dezember sammeln. Am Donnerstag, 15. November, werden mehrere Schulen von 9 bis 13 Uhr rund 350 Straußniederlegungen zum Volkstrauertag vornehmen. Treffpunkt dazu ist am Haupteingang des Nordfriedhofes.

PR

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen