Anzeige

Arbeitsmarkt kommt langsam wieder in Bewegung

HILDESHEIM. Insgesamt waren im April 13.883 Personen im Arbeitsagenturbezirk Hildesheim ar beitslos gemeldet. Das sind 9 (+-0,0%) weniger als im März und +593 (+4,5%) mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stagnierte gegenüber dem Vormonat bei 6,3% (April 2020: 6,0%).

„Es ist weiterhin ein gutes Zeichen, dass wir keine starken Zugänge bei den arbeits losen Menschen zu verzeichnen haben. Es zeigt, dass das Instrument Kurzarbeiter geld nachhaltig seine Wirkung entfaltet,“ kommentiert Evelyne Beger, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim die Entwicklung der Zahlen.

Kurzarbeit

Nach aktuellen, derzeitigen Hochrechnungen ergeben sich folgende Auswertungen zur tatsächlich durchgeführten Kurzarbeit:

Stellenmarkt

Der aktuelle Stellenmarkt zeigt insgesamt einen positiven Trend auf. Die Unterneh men meldeten 1.209 neue Stellen. Das sind +513 bzw. +73,7% mehr als im Vormo nat. Im April 2021 waren 3.107 Arbeitsstellen im Bestand des gemeinsamen Arbeitsge berservice (gAG-S) von Arbeitsagentur und Jobcenter gemeldet, 765 (+39,4%) mehr als im April des Vorjahres. „Zurückzuführen ist dieser Stellenzuwachs größtenteils auf einen ortsansässigen Arbeitgeber aus dem Sozialwesen, der im April seine ge samten Stellen für ganz Niedersachsen beim gAG-S gemeldet hat“ relativiert Beger den enormen Stellenanstieg. Aber auch in den Branchen Baugewerbe, Verarbeiten des Gewerbe, Groß- und Einzelhandel sowie im Gesundheitswesen ist ein signifi kanter Stellenzuwachs im Agenturbezirk gegenüber dem April des vergangenen Jah res zu verzeichnen.

Arbeitslose nach Rechtskreisen

Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Rechtskreis SGB III / Arbeitslosen geld I) ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um -454 (-8,5%) auf 4.873 gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ist coronabedingt ein Anstieg von +26 Per sonen zu verzeichnen (+0,5%). Im Bereich der für die Grundsicherung (SGB II) zuständigen Jobcenter stieg die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um +448 (+5,2%) auf 9.010 Personen. Im Vergleich zum Vorjahr sind es damit 567 Arbeitslose mehr (+6,7%).

Unterbeschäftigung

Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung. Neben den Arbeitslosen zählen auch Perso nen dazu, die nicht als arbeitslos gelten, aber ohne Beschäftigung sind1. Im April wa ren nach vorläufigen Angaben 17.396 Menschen unterbeschäftigt. Das sind 215 Per sonen weniger als im März und 355 mehr als vor einem Jahr (+2,1%).

Ausbildungsmarkt

Seit Beginn des neuen Berufsberatungsjahres im Oktober 2020 meldeten sich im Arbeitsagenturbezirk Hildesheim 1.872 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 68 bzw. 3,5% weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich wurden dem ge meinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter 1.911 freie Ausbil dungsstellen zur Besetzung gemeldet, das waren 76 bzw. 4,1% mehr als vor einem Jahr. Im April waren noch 1.085 Bewerber/innen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz (38 oder 3,4% weniger als im Vorjahr). Demgegenüber standen noch 1.254 unbesetzte Ausbildungsstellen (29 oder 2,4% mehr als im April 2020). „Bewerber/in nen und Ausbildungsstellen finden in diesem zweiten Jahr der Pandemie schwerer als sonst zusammen. Ich möchte an beide Seiten – Arbeitgeber und Jugendliche appellieren, unsere Beratungsleistung in Anspruch zu nehmen. Auch in 2021 wollen wir vermeiden, dass es einen „Corona-Jahrgang“ gibt, der auf der Strecke bleibt“ analysiert Evelyne Beger.

„Unsere neue Website www.arbeitsagentur.de/m/ausbildungklarmachen/ richtet sich in erster Linie an Jugendliche, die noch Unterstützung bei der Suche nach einer Aus bildung benötigen“, so Beger weiter. „Sie bündelt alle wichtigen Informationen und Angebote rund um das Thema Ausbildung: Von Tipps für die Berufswahl und dem Online-Berufserkundungstool „Check-U“ über das persönliche Gespräch mit der Be rufsberatung – zum Beispiel per Videoberatung – „bis hin zu den freien Ausbildungs plätzen in der BA-Jobbörse“, erklärt Beger abschließend das neue Angebot.

PR
Grafiken: Agentur für Arbeit




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige