Anzeige

HILDESHEIM. Insgesamt waren im Juni 13.388 Personen im Arbeitsagenturbezirk Hildesheim arbeitslos gemeldet. Das sind 369 (-2,7%) weniger als im Mai und sogar 696 (-4,9%) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sinkt gegenüber dem Vormonat um 0,2% auf 6,0% (Juni 2020: 6,3%). 

„Die sinkenden Arbeitslosenzahlen und die erneuten Stellenzuwächse zeigen uns deutlich, dass sich der hiesige Arbeitsmarkt auf Erholungskurs befindet und die Konjunktur langsam wieder anzieht“, bewertet Evelyne Beger, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hildesheim, die aktuellen Zahlen. Allerdings müssen wir unser Augenmerk als Agentur jetzt nicht nur weiterhin auf den Ausbildungsmarkt richten, sondern insbesondere auf die gestiegene Anzahl von Langzeitarbeitslosen seit dem Beginn der Pandemie, damit auch dort die Arbeitsmarkterholung spürbar ankommt“, ergänzt Beger die aktuelle Entwicklung.

Stellenmarkt

Der aktuelle Stellenmarkt zeigt ebenfalls eine positive Entwicklung auf. Die Unternehmen meldeten 792 neue Stellen und somit +292 bzw. +58,4% mehr als im Juni des Vorjahres.

Im aktuellen Berichtszeitraum waren 3.313 Arbeitsstellen im Bestand des gemeinsamen Arbeitsgeberservice (gAG-S) von Arbeitsagentur und Jobcenter registriert, 1.206 (+57,2%) mehr als im Juni des Vorjahres. 

Arbeitslose nach Rechtskreisen

Im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit (Rechtskreis SGB III / Arbeitslosengeld I) ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Mai erneut um 274 (-6,0%) auf 4.328 gesunken. Auch gegenüber dem Vorjahr ist ein Rückgang um -981 Personen zu verzeichnen (-18,5%). 

Im Bereich der für die Grundsicherung (SGB II) zuständigen Jobcenter ging die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat leicht um 95 (-1,0%) auf 9.060 Personen zurück. Im Vergleich zum Vorjahr sind es allerdings 285 Arbeitslose mehr (+3,2%). 

Unterbeschäftigung

Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung. Neben den Arbeitslosen zählen auch Personen dazu, die nicht als arbeitslos gelten, aber ohne Beschäftigung sind. Im Juni waren nach vorläufigen Angaben 16.820 Menschen unterbeschäftigt. Das sind 302 Personen weniger als im Mai und -972 weniger als vor einem Jahr (-5,5%). 

Kurzarbeit

Nach aktuellen, derzeitigen Hochrechnungen ergeben sich folgende Auswertungen zur tatsächlich durchgeführten Kurzarbeit:

Ausbildungsmarkt

Seit Beginn des neuen Berufsberatungsjahres im Oktober 2020 meldeten sich im Arbeitsagenturbezirk Hildesheim 2.072 Bewerber für Berufsausbildungsstellen, das waren 62 bzw. -2,9% weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich wurden dem gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcenter 2.094 freie Ausbildungsstellen zur Besetzung gemeldet, 112 Stellen bzw. 5,7% mehr als vor einem Jahr.

Im Juni 2021 waren noch 882 Bewerber/innen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz (-151 oder 14,6% weniger als im Vorjahr). Demgegenüber standen 1.130 unbesetzte Ausbildungsstellen (56 oder 5,2% mehr als im Juni 2020). „Das ist eine positive Entwicklung doch wir dürfen in unseren Anstrengungen jetzt nicht nachlassen“, mahnt Beger. „Es gibt immer noch eine Menge junger Menschen, die nicht wissen, wie es nach den Ferien für sie weitergehen soll.“ Genau für diese Jugendlichen haben sich die Arbeitsagentur und das Jobcenter Hildesheim etwas Besonderes einfallen lassen:

„Wir veranstalten unter dem Motto „Nicht ohne Plan in die Ferien: Nutze Deine Chance!“ am 05. Juli von 16:30 – 18:30 Uhr auf unseren Parkplätzen Am Marienfriedhof 3 und 53 eine Last-Minute-Ausbildungs- und Schulbörse“ erzählt Beger. Hier können die Jugendlichen mit Ausbildungsbetrieben und Berufsbildenden Schulen in Kontakt kommen, kurze Bewerbungsgespräche führen und Daten austauschen. „Zusätzlich sind wir über die Jugendberufsagentur Peine auf der Drive-in-Ausbildungsplatzbörse der BBS Peine am 08. Juli von 17:30-19:30 Uhr vertreten. Auf diese Weise gelingt es uns vielleicht zusammen mit unseren Partnern, weitere Firmen und potentielle Auszubildende zusammenzubringen“, ergänzt Beger.

PR




Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de, Pixabay.com oder Pexels.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Werbe-Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service". Hier werden diese Artikel gesondert aufgeführt.



Anzeige


Anzeige
Anzeige