Anzeige

Zwei niedersächsische Hochschulen mit Integrationspreis ausgezeichnet

NIEDERSACHSEN. Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung hat heute zusammen mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst zwei niedersächsische Hochschulen mit dem Hochschulintegrationspreis 2021 ausgezeichnet. Bundesweit wurden drei Preise vergeben.

„Ich freue mich, dass die Hochschule Hannover und die HAWK-Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen für ihren Einsatz ausgezeichnet werden“, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. „Viele junge Akademikerinnen und Akademiker haben ihre Heimat verloren. Wir brauchen dringend Fachkräfte in vielen unterschiedlichen Bereichen. Unsere Hochschulen und Studierenden leisten einen unverzichtbaren Beitrag, sie in ihre neue Heimat Niedersachsen zu integrieren – nicht nur ins Studium und in den Arbeitsmarkt, sondern in unsere Gesellschaft.“

Die Hochschule Hannover wurde in der Kategorie „Brücke in den Arbeitsmarkt“ mit ihrem Projekt „Refugeeks – Coding Academy Hannover“ ausgezeichnet. Das Projekt besteht aus einer einjährigen akademischen IT-Weiterbildung, die sich an geflüchtete Menschen mit vorhandenen Programmierfähigkeiten richtet. Die HAWK gewann in der Kategorie „Brücke ins Studium“ mit ihrem Gesamtkonzept für Studieninteressierte und Studierende mit Fluchthintergrund.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige